Menü

Warum mitsummen?

Biologische Vielfalt einfach vermitteln
Bienen sind Bindeglieder zwischen Tier- und Pflanzenwelt. Sie sind sympathische Schlüsselwesen und unverzichtbare Bestäuber unserer Wild- und Kulturpflanzen. Und sie sind bedroht. An ihnen kann man den Menschen die Dramatik des Rückgangs von biologischer Vielfalt ganz plastisch vor Augen führen und sie andererseits inspirieren und mobilisieren, selbst etwas dagegen zu unternehmen. Im Flugschweif der Honigbiene lassen sich die Andersartigkeit und Nützlichkeit der 560 Wildbienenarten in Deutschland  gut vermitteln. Dass eine große Vielfalt an Pflanzen eine große Vielfalt an Wildbienen hervor bringt, und umgekehrt, wird den meisten Menschen an konkreten Beispielen und dem eigenen Handeln schnell deutlich. Leitspruch unserer Städtepartner: „Mit der Biene als Botschafterin zu mehr StadtNatur“.

PR für die Bienen
Wir möchten Aufmerksamkeit  für die Wildbienen, die Stadtnatur und unsere Abhängigkeit von einem funktionierendem Ökosystem schaffen. Bienen als die wichtigsten bestäubenden Insekten nehmen hierbei eine Schlüsselrolle ein. Deswegen geht es uns in einem ersten Schritt darum, größere Wertschätzung der Wild- und Honigbienen zu erreichen. Stadtbewohner spielen dabei eine entscheidende Rolle, denn sie sind es, die extrem von der Bestäubungsleistung der Bienen profitieren. Sie sind es aber auch, die sich der Reichweite ihrer Kaufentscheidungen (z.B. für Bio-Lebensmittel) noch zu wenig bewusst sind. Lernen Menschen die Bienen und ihre unersetzliche Leistung schätzen, können sie auch landwirtschaftliche Entscheidungen pro Biene und höhere Kosten für Lebensmittel akzeptieren.

Grund genug sich für die Förderung von Bienen und dem Erhalt ihrer Lebensräume einzusetzen. Es ist so einfach, aktiv zu werden:

  • Werden Sie Mitglied im breit aufgestellten Aktionsbündnis. Hier finden sich Vertreter der Wirtschaft, Kirche, Politik, Verwaltung, Kultur, Bildung, der Vereine und Verbände.

  • Nehmen Sie Kontakt mit mir als der Kooperationspartnerin der Initiative vor Ort auf: Helga.rolletschek@ku.de oder füllen gleich das Beitrittsformular aus

  • Antrag Aktionsbündnis

  • Beteiligen Sie sich finanziell mit Spenden, um unsere Aktionen zu ermöglichen

  • werden in Ihrem ganz eigenen privaten oder beruflichen Umfeld aktiv, indem Sie jede noch so kleine Fläche auf dem Balkon oder im Garten in Blühflächen umwandeln und andere anstecken von der Idee, Bienen unter die Flügel zu greifen

  • Aktueller bayernweiter Pflanzwettbewerb (1.4. bis 30.6.2017): www.bayern.wir-tun-was-fuer-bienen.de

  • Bringen wir gemeinsam Eichstätt zuerst zum Blühen, dann zum Summen!

Herzlichen Dank im Namen der Bienen!

Ihre Dr. Helga Rolletschek
(Leiterin der Didaktik der Biologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt)

Mitarbeiterin Isabel Haller

Isabel Haller

Es gibt viele gute Gründe, sich dem Aktionsbündnis „Eichstätt summt!“ anzuschließen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, mit der Biene als Botschafterin zu mehr Stadtnatur zu kommen. Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Deutschland summt!“ und damit unter der Schirmherrschaft von Daniela Schadt, der Lebensgefährtin unseres ehemaligen Bundespräsidenten Gauck, möchten wir alle gemeinsam Wildbienen und ihre Lebensräume sowie eine Gesunderhaltung der Honigbienen und eine naturnahe Imkerei fördern.

Bei Ideen, Anregungen oder Nachfragen bitten wir um eine Email an


Antrag Aktionsbündnis

Projektspenden: Aktionsbündnis "Eichstätt summt!"
Drittmittelkonto der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
IBAN: DE67721608180009632999, BIC: GENODEF1INP
Verwendungszweck: "Bienenprojekt Didaktik Biologie"


Deutschland summt! Erklärvideo


Die HD-Version gibt es hier zu sehen.

Kontakt

Dr. Helga Rolletschek
Leiterin der Didaktik der Biologie
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ostenstraße 26-28
85072 Eichstätt

Tel.: 08421 / 93-21618
Email: